Blog

Im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017 – Katholische Meinungsverschiedenheiten

Um das Reformationsjubiläum gibt es einen innerprotestantischen Streit. Es geht um die Frage, ob es sich bei der Reformation primär um ein religiöses oder ein mehr profanes weltgeschichtliches Ereignis handelte. Einige katholische Autoren wie Walter Kasper, Bischof Algermissen und der Leiter des Möhlerinstitutes in Paderborn stimmten in den Chor der Kritiker ein. Unmittelbarer Anlass […]

von |März 20th, 2016|Kirchliche Binnenprobleme|0 Kommentare

Studie – mit entschärftem Ergebnis?

Unter dem Titel „Deutsche Priesterstudie“ kursiert gegenwärtig das Drumherum eines ursprünglich von der Diözese Paderborn ausgehenden Fragebogens (nicht dieser selbst) mit dem Thema „Wie es mir als Priester wirklich geht…“. Die Fragesteller interessieren sich praktisch einseitig nur für das private Glück der Betroffenen. (www.seelsorgestudie.de) Der Fragebogen selbst war nach meiner Erinnerung anfangs auch öffentlich […]

von |Juni 10th, 2015|Uncategorized|0 Kommentare

AGP: Rückblick und Ausblick

Als Sprecher der AGP
Bei der letzten Jahresversammlung der 2015 zu Pfingsten in Heppenheim aufgelösten Arbeitsgemeinschaft von Priester- und Solidaritätsgruppen in Deutschland (AGP) haben die langjährigen geschäftsführenden Sprecher der AGP Carl-Peter Klusmann (1974 bis 1986) und Edgar Utsch (1986 bis 2015) wunschgemäß aus ihrer Zeit berichtet. Es folgt eine geküzte Fassung meines Vortrags. Einen ausführlicheren […]

von |Mai 31st, 2015|Uncategorized|0 Kommentare

Carl-Peter Klusmann: 80 Jahre

Der langjährige Geschäftsführer der AGP beging seinen 80. Geburtstag
Im April traf sich der Freundeskreis der ehemaligen SOG-Paderborn zu seiner monatlichen Gesprächsrunde – ein Routinetermin. Anschließend ging man, wie immer, in ein türkisches Restaurant zum Abendessen. Die Ausnahme: Diesmal gingen alle Anwesenden mit, der Kreis war auch etwas größer als sonst. Dafür gab es einen […]

von |Mai 31st, 2015|Uncategorized|0 Kommentare

Ökumene ohne gemeinsames Abendmahl?

Im Jahr 2003 war in Berlin der erste ökumenische Kirchentag. Seitens der (römisch-)katholischen Hierarchie durfte das Abendmahl nicht gemeinsam mit den evangelischen Christen gefeiert werden. Überzeugende theologische Gründe für dieses Verbot lagen jedoch nicht vor, die Oberkirche sah das allerdings anders. Die Leitung des Kirchentages beugte sich den Oberen gehorsam. Zwei katholische Gruppen und […]

von |Februar 19th, 2015|Ökumenischer Kirchentag 2003|1 Kommentar

Ökumenische Mahlfeier 2003 Vorschlag für die Eucharistiefeier der IKvu beim Ökumenischen Kirchentag in Berlin

Seit dem „Ökumenischen Pfingsttreffen“ 1971 in Augsburg ist der Wunsch nach der gemeinsamen Eucharistie im Kirchenvolk nicht verstummt. Von wenigen traditionalistischen Kreisen abgesehen, wird er inzwischen einmütig vertreten.[1] Manche sehen sogar den Sinn des geplanten Ökumenischen Kirchentages in Berlin in Frage gestellt, wenn es dort nicht zu einer solchen gemeinsamen Feier kommen sollte.

Die gemeinsame […]

von |Februar 19th, 2015|Ökumenischer Kirchentag 2003|0 Kommentare

Wen bringt die Kommunion vor das Gericht?

Die Berufung auf 1 Kor 11,27 (Wer unwürdig von dem Brot isst und aus dem Kelch des Herrn trinkt, macht sich schuldig am Leib und am Blut des Herrn.) führt zu völlig anderen Ergebnissen als die Anwälte des heutigen Kirchenrechts sie vertreten, wenn sie rein zivil Verheiratete von der Kommunion ausschließen. Eheverhältnisse oder deren […]

von |Februar 14th, 2015|Kirchliche Binnenprobleme|0 Kommentare

Hauen und Stechen im heiligen Rom

Bekanntlich tobt zur Zeit in der römischen Kirche ein heftiger Streit. Es geht um die Frage, ob Katholiken, die zivil zum zweiten Mal geheiratet haben zu Lebzeiten ihres früheren Partners an Beichte und Kommunion,  teilnehmen dürfen. Anscheinend begünstigt Papst Franziskus eine offenere Lösung. Angeführt von einflussreichen Kardinälen, vertritt jedoch die andere Seite den Standpunkt, […]

von |Februar 14th, 2015|Aktuelles, Kirchliche Binnenprobleme|0 Kommentare